Leistungen

Situationserfassung, Anamnese

Da eine Ferndiagnose nicht ausreichend wäre und zu viele Wenn und Aber bestehen, ist es erforderlich einen Hausbesuch bei den Betroffenen selbst durchzuführen.

Erst hier kann nach einer umfangreichen Anamnese der Ist-Zustand festgestellt werden und die benötigten Maßnahmen besprochen und beraten werden.

Durch diese Anamnese kann aufgezeigt werden, was möglich ist und was nicht.

Schnittstelle zu Ärzten, Pflegeeinrichtungen und Sanitätshäusern, Physio- und Ergotherapeuten, sowie Behörden

Wenn Sie es wünschen, stelle ich die notwendigen Kontakte her und mache die nötigen Besorgungen, um Ihnen die Versorgung so angenehm wie möglich zu gestalten.

Auch hier kann ich Ihnen beratend zur Seite stehen, wo es welche Hilfsmittel, Anträge und Möglichkeiten gibt.

Hilfestellung bei Pflegegeldansuchen

Durch die Anamnese der IST-Situation, kann ich eine Voreinstufung vornehmen und Sie diesbezüglich beraten, ob ein Pflegegeldansuchen Sinn macht.

Desweiteren kann ich für Sie das Ansuchen durchführen und bei den zuständigen Ämtern einreichen.

So bald ein Gutachter zur Einstufung sich bei Ihnen angekündigt hat, biete ich Ihnen an, während des Besuches ebenfalls bei Ihnen anwesend zu sein und mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, damit Sie nicht allein sind.

Nach dem Bescheid von der zuständigen Pflegekasse können wir diesen gemeinsam durchgehen und besprechen, ob Sie mit der Pflegestufe einverstanden sind oder weitere Maßnahmen wünschen und wie sich diese gestalten würden.

Sollten Sie mit dem Bescheid nicht einverstanden sein, so helfe ich Ihnen gern innerhalb einer gewissen Frist eine Klage vor dem zuständigem Sozialgericht einzureichen und Sie gegebenenfalls vor Ort zu vertreten.

Beratung zu Pflegetechniken

Gerne berate und zeige ich Ihnen und Ihren Angehörigen wie gewisse Pflegetechniken angewendet werden können. Beispiele wären der Transfer vom Bett in den Rollstuhl, vom Rollstuhl zur Toilette, diverse Lagerungen und viele andere Dinge.

Wichtig ist auch die Schulung Ihrer Pflegehelfer, um Sie beim Gehen, Stehen, Sitzen, Liegen unterstützen zu können bzw. was es dabei zu beachten gilt.

Beratung für eine barrierefreie Wohnung

Auf Grund verschiedenster Hindernisse und der Ist-Situation ist es sinnvoll gewisse Maßnahmen zu treffen, damit eine einfachere und risikofreiere Wohnsituation geschaffen wird. Natürlich ziehen diese Maßnahmen auch Kosten mit sich, welche jedoch durch Finanzierungsmöglichkeiten, sprich Förderungen, minimiert werden können.

Auch zu diesem Punkt berate ich Sie gern und ausführlich.

Beratung und Unterstützung bei der Beschaffung von Hilfsmitteln

Es werden die verschiedensten Bauarten und Versionen von Hilfsmitteln angeboten.

Viele sind sicher nützlich, aber auch deren Umgang sollte ein wenig gezeigt und geübt werden. Zum Beispiel: wie klappe ich einen Rollstuhl oder Rollator zusammen, damit ich diesen im Auto transportieren kann, oder welche Tricks und Kniffe gibt es bei den Transfers auf einen WC-Stuhl, etc.

Es ist auch nicht immer einfach die richtigen Bezugsquellen dieser speziellen Hilfsmittel ausfindig zu machen (Kasse, Sanitätshaus oder ganz wo anders) und eventuell muss vorher Ihr Arzt eine Verordnung für dieses Hilfsmittel ausstellen, damit es dann eventuell die Kasse auch bezahlt.

Gerne unterstütze ich Sie und Ihre Angehörigen dabei.

Beratung pflegender Angehörige bzgl. deren Absicherung

Auf Grund bestimmter Pflegestufen kann es notwendig sein nur noch Teilzeit zu arbeiten oder ganz die berufliche Tätigkeit zu pausieren. Hier gibt es Möglichkeiten und Wege dennoch zusätzlich pensionsversichert zu sein, damit später keine Lücke entsteht. Auch die Krankenversicherung sollte nicht außer Acht gelassen werden.

Des weiteren stellt sich unter anderem die Frage, wo Sie bei der Pausierung Ihrer Arbeit eventuell weitere Gelder für den privaten Lebensunterhalt herbekommen?
Wie sind diese zu beantragen und welche Ämter sind dafür zuständig?
Welche Fristen müssen beachtet werden, da gewisse Karenzen nur für eine bestimmte Zeit möglich sind?
Was gilt es beim vorzeitigen Wegfall der Pflege zu beachten?

Auch in diesem Punkt berate ich sie gerne und helfe Ihnen die Fristen zu waren.

Kontaktformular

Was ist die Summe aus 3 und 9?

*) Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden.